BEDI-Reinigung

Wir bieten zwei Arten der Reinigung der Ansaugwege an. Die Reinigung ist auch unter dem Namen „BEDI-Reinigung“ bekannt. Dies bedeutet BEnzin-DIrekt-Einspritzungs-Reinigung. Die Unterschiede könnt ihr unten auf der Seite sehen.

Vor jeder Reinigung in der RS-Klinik messen wir die Leistung des „Patienten“. Dafür nutzen wir das insoric RealPower System. Eine ausführliche Erklärung des Systems findet ihr HIER. Wenn wir die Leistung und das Drehmoment vermessen haben, können wir anhand der Verläufe zusammen mit dem Kunden definieren, welche Reinigung sinnvoll ist. Bei Leistungsverlusten von 10-20 PS kann man durchaus eine chemische Reinigung durchführen, da die Verkokungen nicht sehr stark ausgeprägt sind. Bei Leistungsverlusten die darüber hinaus liegen, sollte man eine manuelle Reinigung durchführen, da die Verkokungen stärker sind und sich diese nicht mehr nur durch einen chemischen Reiniger lösen lassen. Wir empfehlen grundsätzlich eher eine mechanische Reinigung, da bei dieser Art die Verkokung vollumfänglich beseitigt werden kann und keinerlei Reste übering bleiben. Bei der chemischen Variante wird die Ansaugung nicht komplett zerlegt, so dass man den Unterschied optisch nicht prüfen kann.

starke Verkokung an einem RS4 B7

1233

 

abgeschabte und abgesaugte Verkokungsrückstände

1240

 

Vergleich zwischen Verkokung und mechanisch gereinigter Ansaugung

 

 

mechanisch gereinigter Einlasskanal

 

Weitere Bilder findet ihr hier